DANKESCHÖN für die SUPER - Spende von einem unserer treuesten Helfer. Ob Futter oder Tierbedarf - immer hilft er und sorgt für unsere Tiere. Jetzt überrascht er mich mit 1.000 Euro - Ja Sie lesen richtig- eintausend. Ich weiss garnicht wie ich mich da bedanken kann - Für die Katzenrechnung ein echter Segen und es stärkt unserem Verein den Rücken weiter gegen diese Streunervermehrung zu kämpfen. Dankeschön

1.400 Euro sind uns für die Kastrationsrechnung bisher gespendet worden.

Ich danke jedem einzelnen hier dafür herzlich.

Bitte informieren Sie über unsere Not - es gibt so viele Menschen die sicherlich eine sinnvolle Tierschutzmaßnahme mit ein paar Euro unterstützen würden.

Jeder Euro mindert die Rechnung.

 

Jetzt fehlen noch 1.600 Euro

Sieht so die Zukunft aus.....

Es wird dringend Hilfe benötigt !!!

 

Wir möchten ihnen mit dieser Pyramide einmal verdeutlichen wie schnell sich Katzen vermehren. Daher sind wir auch immer wieder im Einsatz Streunerkatzen per Fallen zu fangen und diese kastrieren zu lassen.

 

Leider sind unsere finanziellen Möglichkeiten total erschöpft.

Daher brauchen wir SIE, SIE und SIE                          -----            als Spender.

 

Diese Spende kann vielschichtig sein: 

 

Vielleicht durch eine Sammelaktion mit Freunden, im Dorf und bei Nachbarn.

 

Eine durchschnittliche Kastration für eine Katze kostet zwischen 110-130 Euro und ein Kater zwischen 70-90 Euro.

Jeder kann sich ausrechnen wie schnell eine Summe von 3.000 € zusammen kommt. 3.000€ stehen aufgrund unserer Fürsorge für die Katzenkolonie derzeit als offene Rechnung beim Tierarzt an, unser kleiner Verein ist schlichtweg

                                                             

                                                      P L E I T E

 

Alleine in den letzten Tagen wurden 15 Katzen kastriert und der Strom reißt nicht ab.

 

Nun könnten Sie meinen, dann lassen wir das doch einfach so laufen – A B E R

möchten Sie in ihrer Wohnumgebung von Massen an herrenlosen Katzen umringt sein?

 

Sicherlich nicht und darum bitten wir Sie um Ihre Unterstützung - JETZT !

 

Wir hoffen das sie uns bei unserer Aktion unterstützen und bedanken uns dafür vielmals

 

 

 

 

freilebende Katzenkolonie - Höhengebiet Bad Münstereifel

Bild einer Katzenkolonie vom 11.08.2016.
Es begann mit einer herrenlosen, streunenden Katze.
Jetzt etwas über ein Jahr später das Ergebnis: ca. 14 erwachsene unkastrierte Katzen und Kater und etwa 8 - 10 Katzenbabys, Katzenkinder und Halbwüchsige.
Zu der ersten Katze gesellte sich eine Zweite, dann eine Dritte und dann kam der Nachwuchs.....

Auf dem Bild sind nicht alle Tiere zu sehen. Diese Tiere befinden sich alle an einer Stelle im Höhengebiet von Bad Münstereifel. 
Diese Katzenkastrationsaktion wird zwischen 1.000,00 € und 1.500,00 € kosten, da wir noch nicht das Geschlecht der einzelnen Tiere bestimmen können. (Weibliche Katzen kosten mehr als Kater.) Innerhalb von nur 2 Tagen nach Bekanntgabe und der Bitte um Hilfe wurden bereits 7 Tiere kastriert. Diese Aktion ist eine riesige Aufgabe und Herausforderung für unseren kleinen Verein.
Wir möchten alle Tierfreunde um Unterstützung bitten.

Bei einer Spende bitten wir um die Angabe der Adresse, Sie erhalten dann umgehend eine Spendenbestätigung die vom Finanzamt als förderungswürdig anerkannt wird.

Was können Sie noch tun?
Wenn bei Ihnen eine herrenlose hungrige Katze auftaucht, bitte melden Sie das Tier, bevor es Nachwuchs gibt.

Die Kastration einer einzelnen Katze / Kater ist relativ einfach zu bewältigen.

Sie verhindert Inzucht, Katzenkrankheiten und bringt einen Verein nicht in den finanziellen Ruin.

Hier an dieser Stelle möchte ich erwähnen das dies kein Einzelfall ist.

Häufig müssen wir diese Großaktionen bewältigen.

Bitte helfen Sie uns bei dieser Aufgabe und unterstützen Sie unseren Verein.

Gottseidank sind alle Katzen in gutem Zustand, da die Tiere gefüttert werden und die Anlaufstelle sich kümmert und auch finanziell hilft. Trotzdem ist es ein riesiger Aufwand, aber nur durch die Kastration kann diesen Tieren geholfen werden und weiterer unerwünschter Nachwuchs verhindert werden

Danke für eure Hilfe - ich selbst Gisela Bayer bin gleich für heute das fünfte Mal beim Tierarzt und müde.